Artikel

Max Frisch fragt – die Sachbuchpreisblogger*innen antworten

Max Frisch fragt – die Sachbuchpreisblogger*innen antworten

Acht Blogger*innen begleiten den Deutschen Sachbuchpreis 2021. Um sich vorzustellen, antworten sie hier statt großer Worte mit Buchcovern auf Fragen aus Max Frischs Fragebogen. Viel Spaß!

Sascha Pommrenke, Koreander

Koreander ist der Raum und die Zeit, um sich die Welt lesend zu erschließen und dabei die Unterhaltung nicht zu vergessen. Lasst uns gemeinsam die Welt (der Bücher) entdecken und sie zu einem besseren Ort machen.

Blog / Facebook / Twitter

Anne Spitzner, Literaturlärm

Anne Spitzner bewegt sich am liebsten zwischen Büchern, Bäumen und Bergen, springt dafür zwischen Buchhandlung, Elbsandsteingebirge und YouTube umher und freut sich immer über lieblichen Weißwein, Sushi oder eine stupsende Hundeschnauze in ihrer Nähe, wie sie sich selbst beschreibt.

YouTube / Instagram

Juliane Noßack und Stefan Diezmann, Poesierausch

Auf Poesierausch rezensieren Juliane und Stefan seit 2014 Belletristik und Sachbücher. Dabei spielt der Erscheinungstermin nur eine untergeordnete Rolle – entscheidend ist, was interessiert. Das kann genauso ein topaktuelles Debattenbuch sein wie ein Klassiker, der ewig ungelesen im Regal stand. Am besten gefallen den beiden Bücher, die herausstechen, anders sind. Und wenn sie nebenbei auch noch aus kleinen Indie-Verlagen kommen, ist das sozusagen das Sahnehäubchen.

Blog / Facebook / Twitter / Instagram

Sandro Abbate, novelero

Sandro Abbate veröffentlicht seit 2014 auf seinem Blog novelero regelmäßig Buchbesprechungen, Interviews und Essays zu aktueller Literatur, zu geschichtlichen und politischen / gesellschaftskritischen Themen. Darüber hinaus schreibt der freie Autor und Texter für diverse Magazine.

Blog / Instagram / Facebook

Bettina Schnerr, Bleisatz

Sachbuchpreisbloggerin Bettina Schnerr stöbert schon von klein auf in zahllosen Büchern und verdankt den Bibliotheken unglaublich viel Lesefutter. Vier Leihausweise gleichzeitig zu besitzen, fand sie nie übertrieben. Heute arbeitet sie als selbständige Journalistin und füllt unter anderem die Literatursparte beim Onlineportal Thurgaukultur.

Sobald „das mit dem Internet“ losging, gab es für Bettina praktisch keine andere Option, als 1999 einen Buchblog aufzumachen. Auf bleisatz.org halten sich nach Jahren voller Krimis inzwischen Spannungsliteratur und Romane die Waage. Gute Sachbücher nehmen es in ihren Augen problemlos mit Spannungsliteratur auf und sind durch ihre inhaltliche und stilistische Breite ein ausgesprochen dankbares Feld, um Interessen zu vertiefen und Neuem zu begegnen. Im Herbst erscheint Bettinas erstes eigenes Sachbuch.

Blog / Facebook / Instagram / Twitter

Petra Wiemann, Elementares Lesen

Sachbuchpreisbloggerin Petra Wiemann stillt ihren Wissensdurst am liebsten mit Sachbüchern. Ihr Interesse gilt vor allem Werken über Naturphänomene und aktuelle Forschung. Seit 2013 betreibt sie das Blog Elementares Lesen, um Menschen für ihre Lieblingslektüre zu begeistern. Beim Wissensbuch des Jahres mischt sie als Jury-Mitglied mit. 2018 wurde ihr Blog mit dem Buchblog-Award in der Kategorie Sachbuch & Ratgeber ausgezeichnet.

Blog / Facebook / Instagram / Twitter

Steffen Twardowski, Sachen lesen

Steffen Twardowski schreibt seit 2006 über Sachbücher, weil sie Zusammenhänge offenbaren, die in anderen Medien zu kurz kommen. Im Mittelpunkt stehen Bücher über Gesellschaft und Politik, ergänzt durch Ausflüge in Wirtschaft und Kultur. Sein Credo: „Gute Bücher helfen, den eigenen Kompass einzustellen. Sie erweitern den Horizont, unterhalten und machen neugierig auf das nächste Buch.“ Der Blog sachenlesen.de startete 2018, demnächst soll der Podcast Sachenhören folgen.

Blog / Facebook / Instagram / Twitter

Romy Henze, Travel Without Moving

Romy Henze begibt sich immer wieder auf neues (Buch-)Terrain. Seit 2017 stellt sie auf Travel Without Moving jeden Monat ein neues Thema vor, dem sie sich literarisch und sachbuchig widmet. Dies kann ein Land sein oder bestimmte Tiere oder auch etwas Abstrakteres wie Radioaktivität oder Vergänglichkeit. Als Psychologin liegen ihr besonders Bücher über psychische Störungen am Herzen.

Blog / Facebook / Twitter


Stifter

Stiftung Buchkultur und Leseförderung

Förderer

Deutsche Bank Stiftung

mit Unterstützung von