Artikel

Vier Fragen an Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher

Vier Fragen an Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher

Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher ist Direktor des Mathematikums Gießen und Mitglied der Jury des Deutschen Sachbuchpreises. Worauf er sich bei der Juryarbeit freut und was für ihn ein gutes Sachbuch ausmacht, verrät er hier:

1. Worauf freuen Sie sich am meisten als Juror des Deutschen Sachbuchpreises?

Ich freue mich darauf, viele sehr gute Bücher lesen zu dürfen, die mir sonst entgangen wären, weil ihre Themen weit weg von meinem Arbeitsgebiet sind.

2. Was macht für Sie ein gutes Sachbuch aus?

Das Thema. Der Blick (die Haltung) der Autorin / des Autors. Die Sprache.

3. Sie sind Sachbuchprofi – welche Rolle spielen Sachbücher in Ihrem Arbeitsalltag?

Sachbücher sind für mich eine wichtige Informationsquelle. In der Regel lese ich nur das, wonach ich gerade suche – aber bei einem guten Sachbuch bleibe ich hängen und erfahre viel Unerwartetes.

4. Die Sachbuchumsätze steigen – Was, denken Sie, sagt das über die Leserinnen und Leser aus?

Das zeigt vor allem, dass das (Sach-)Buch – im Gegensatz zu anderen Medien – nach wie vor als eine verlässliche Autorität angesehen wird. Dieser Status kann nur erhalten werden, wenn Autoren und Verlage viele Sachbücher entwickeln, die diesem Anspruch genügen.


Stifter

Stiftung Buchkultur und Leseförderung

Förderer

Deutsche Bank Stiftung

mit Unterstützung von

MVB

mit Unterstützung von

Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss