Online-Einreichung

Schritt-für-Schritt-Anleitung

2020

Die Anmeldung zum Deutschen Sachbuchpreis kann ab 22. September online durchgeführt werden. Es gilt die aktuelle Ausschreibung für den Deutschen Sachbuchpreis 2021.


Wie funktioniert die Anmeldung?

 

Registrierung

Sie registrieren sich jedes Jahr neu, d. h. Ihre Zugangsdaten aus dem vorherigen Jahr können Sie nicht benutzen. Von jedem teilnehmenden Verlag werden einige Informationen benötigt: Verkehrsnummer, Adresse, eine Ansprechperson für den Deutschen Sachbuchpreis und, wenn abweichend, die Ansprechpersonen für Presse und Marketing. Wenn Sie sich das erste Mal registrieren, werden Sie gebeten, diese Daten einzugeben und Ihr Passwort festzulegen. Die Angaben werden anschließend im Bereich „Profil“ gespeichert.

Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail, in der Ihnen auch Ihr Benutzername mitgeteilt wird. Diesen benötigen Sie, um sich später jederzeit im System anzumelden, wenn Sie nicht alle Informationen und Materialien sofort eingeben können oder möchten. Sie können sich beliebig oft an- und abmelden und Ihre Einreichung zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, indem Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort einloggen.


Ihre Übersicht

Nach dem Einloggen gelangen Sie zu Ihrer Übersichtsseite. Auf dieser sehen Sie, welche Einreichungen und Empfehlungen Sie bereits eingegeben haben. Die wichtigsten Daten zu jedem Titel werden hier angezeigt.

Über „Einreichung hinzufügen“ gelangen Sie zur Eingabemaske für Ihre einzelnen Titel. Sie können bis zu zwei Titel aus Ihrem aktuellen Programm für den Deutschen Sachbuchpreis einreichen. Die Kriterien dazu entnehmen Sie bitte der Ausschreibung für den Deutschen Sachbuchpreis 2021.

Falls Sie Angaben zu Ihrem Verlag ändern möchten, können Sie das über den Reiter „Profil“ tun.


Einreichungen eingeben

Um Ihre Titel für den Deutschen Sachbuchpreis einzureichen, geben Sie bitte bis zum 20. November den Titel, Autor*in/Autor*innen und den (geplanten) Erscheinungstermin an. Diese Angaben sind für die Einreichung zwingend notwendig – Einreichungsschluss ist der 20. November 2020.

Darüber hinaus bitten wir Sie um die Eingabe bzw. das Hochladen der Materialien zu den eingereichten Titeln. Welche Materialien benötigt werden und wie diese beschaffen sein müssen, sehen Sie in der Eingabemaske selbst (klicken Sie dafür auf das zu befüllende Feld) und in den Ausschreibungsunterlagen – diese Materialien müssen dem Deutschen Sachbuchpreis vollständig vorliegen bis spätestens 5. Februar 2021.

Ein Ampelsystem zeigt Ihnen an, welche Materialien noch fehlen (rot), welche Sie erfolgreich abgespeichert haben (gelb) und welche bereits von uns geprüft und bestätigt wurden (grün). Sie können bestehende Eingaben so lange ändern, bis sie von uns bestätigt wurden. Sobald wir Ihre Eingaben geprüft haben, werden Sie per E-Mail über den Status informiert.


Mehrere Autor*innen eingeben

Wenn Ihre Einreichung oder Empfehlung mehr als eine*n Autor*in hat, können Sie nach Eingabe des oder der ersten Autor*in weitere Autor*innen hinzufügen. Klicken Sie dazu einfach auf "Autor*in hinzufügen". So erscheinen weitere Felder, in denen Sie den Autor*innennamen, Vita, ein Foto mit Bildnachweis und Nutzungsbestätigung eintragen bzw. hochladen können. Solange die Felder noch nicht vom Team des Deutschen Sachbuchpreises freigegeben wurden, können Sie mit der Funktion "Autor*in löschen" eine*n bereits angelegte*n Autor*in entfernen.


Manuskripte

Wir bitten Sie darum, vor allem die Bücher bzw. Manuskripte so früh wie möglich einzusenden. E-Books (ePub) oder Word-Dateien sind sehr gerne zusätzlich zum gedruckten Buch gesehen. Es ist auch möglich, nur ein digitales Manuskript einzureichen, wenn der Titel bis zum 5. Februar noch nicht gedruckt ist. In diesem Fall bitten wir um die nachträgliche Zusendung der gedruckten Bücher.

Sofern Sie uns ein Word-Dokument zur Verfügung stellen, wandeln wir es vor dem Weiterleiten an die Jury in ein ePub um.


Empfehlungen eingeben

Wenn Sie mindestens eine Einreichung eingegeben haben, können Sie zusätzlich bis zu fünf Empfehlungen abgeben. Diese Titel werden der Jury zur Prüfung vorgelegt, die sie bei Interesse nachfordern kann. Im Falle einer Nachforderung werden diese Titel dann wie eine Einreichung behandelt.

In der folgenden Eingabemaske nennen Sie bitte den Titel, Autor*in/Autor*innen und Erscheinungstermin – Einreichungsschluss ist der 20. November 2020.

Für Empfehlungen gelten die gleichen Kriterien wie für Einreichungen. Sie müssen aber zunächst keine Materialien hochladen bis auf eine Textprobe (gerne mit Inhaltsverzeichnis), die der Jury für die Prüfung des Titels vorgelegt wird. Auch diese Leseproben können, wenn sie zum 20. November noch nicht vorliegen, bis 5. Februar 2021 nachgereicht werden.



Sollten Sie technische Probleme haben oder Fragen, die durch diese Anleitung und die Ausschreibungsunterlagen des Deutschen Sachbuchpreises nicht beantwortet werden, wenden Sie sich bitte an sachbuchpreisNO SPAM SPAN!@boev.de oder +49 69 1306-382.


Stifter

Stiftung Buchkultur und Leseförderung

Hauptförderer

Deutsche Bank Stiftung

mit Unterstützung von

Logo Humboldt Forum